Angebote zu "Willi" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Steinhauser Bodensee Honig-Willi Likör - Willia...
26,90 € *
zzgl. 5,90 € Versand

(53,80 EUR/l) 33 % vol. Mit Honig verfeinerte Williams Christ Birne vom Bodensee, 33 % vol.Fruchtiger Duft nach vollreifen Williams BirnenMilder, ölig weicher Geschmack mit feiner Honig-Note und angenehmer WärmeQualität seit 1828 aus der Alten Bodensee H

Anbieter: Rakuten
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Steinhauser Bodensee Willi No 1 (38 % vol., 0,5...
26,90 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Steinhauser Bodensee Williams-Schnaps No 1 – Erleben Sie den vollfruchtigen Williams-Schnaps-Genuss vom Bodensee und bestellen Sie jetzt bei mySpirits.eu!

Anbieter: myspirits.eu
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Buch - Die Weihnachtsgans Auguste
16,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die Gans, die Vater Löwenhaupt für den Festtagsbraten gekauft hat, soll bis Weihnachten in einer Kiste im Kartoffelkeller ihr Quartier haben. Die drei Kinder versorgen das Gänschen und taufen es Gustje. Gustje geht es nicht schlecht im Keller. Nur der kleine Peter ist da ganz anderer Meinung. Er besteht hartnäckig darauf, dass Gustje im Kinderzimmer schlafen darf, und nimmt sie später heimlich mit ins Bett. Kind und Gans sind bereits unzertrennlich, als der Vater gegen alle barmherzigen Einwände seiner Frau kurz vor Weihnachten Gustje in den Gänsehimmel schicken will. Gustje schreit Zeter und Mordio, Mutter weint, Vater erfindet eine üble List. Und wer triumphiert? Natürlich die Gans - sonst wäre dies keine vergnügliche Weihnachtsgeschichte.Friedrich Wolfs "Auguste" ist eine der beliebtesten Weihnachtsgeschichten für Klein und Groß. Willi Glasauer hat "Auguste" mit exquisiten Bildern neu gestaltet.Friedrich Wolf, 1888 Neuwied - 1953 Lehnitz bei Oranienburg. Er stammte aus einer bürgerlichen jüdischen Familie, studierte zunächst Kunst, dann Medizin in Tübingen, Bonn und Berlin. 1913 - 14 arbeitete Friedrich Wolf als Schiffsarzt, dann bis 1918 als Truppen- bzw. Lazarettarzt. Er wurde zum Kriegsgegner und beteiligte sich an der Rätebewegung in Sachsen. Seit 1921 lebte er als Arzt in Württemberg (Hechingen, Höllsteig am Bodensee, ab 1927 Stuttgart) und verfasste Gesundheitsbroschüren und ein großes Volksgesundheitsbuch. 1928 trat er der KPD bei, 1932 gründete er den "Spieltrupp Südwest", für den er Agitpropstücke schrieb. 1933 emigrierte er in die Sowjetunion, 1939 wurde er bei einem Versuch, über Frankreich nach Spanien einzureisen, interniert, konnte aber 1941 nach Moskau zurückkehren, da man ihm die russ. Staatsbürgerschaft verliehen hatte. Nach dem Krieg arbeitete er beim kulturellen Aufbau in der SBZ/DDR mit (Rundfunk, Film), 1950-51 vertrat er als Botschafter die DDR in Polen.

Anbieter: myToys
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Familie Hesselbach im Urlaub
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Hesselbachs gehören zu Hessen wie der Äbbelwoi, der Kasseler Herkules oder der Frankfurter Römer. Viele kennen die Hesselbachs aus dem Radio und dem Fernsehen. Jetzt erscheint endlich einer der viele Jahre verschollen geglaubten Kinofilme auf DVD: "Familie Hesselbach im Urlaub". Der Film war seinerzeit ein Riesenerfolg im Kino. Die Familie Hesselbach will endlich einmal dem Arbeitsalltag entrinnen und entschließt sich zu einem Urlaub am Bodensee. Los geht die Fahrt im VW Käfer des künftigen Schwiegersohns Hans. Neben und hinter ihm im Wagen sitzen eng zusammengequetscht Vater und Mutter Hesselbach sowie Tochter Anneliese und Nichte Waltraud. Mit an Bord: jede Menge Gepäckstücke. Auf dem völlig überladenen Anhänger hat es sich Hesselbach junior Willi bequem gemacht. Die Mutter erhofft sich nicht zu kostspielige Ferien, Vater genussreiche Naturerlebnisse und das Brautpaar ungestörte Schäferstündchen. Natürlich kommt alles ganz anders, als es sich die Hesselbachs gedacht haben... Jetzt endlich erscheint der Kinofilm inkl. umfangreichem Bonusmaterial auf DVD!

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
O.T., 2014
5,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Land, sagen die Bauernsöhne Hans und Willi, das brauchen wir nicht, das Land macht krank, das ganze Jahr liegt das Land unter einer dünnen Schicht Odel, oder Bschütte, wie man hier im Allgäu sagt, und nur im Winter deckt der Schnee für ein, zwei Monate alles zu. Sie verlassen den Hof, der eine, um die Welt zu verlangsamen, der andere um sie noch schneller zu machen. Aus Willi wird Willem, Nachtklubbetreiber, aus Hans James, ein Boheme, ein Künstler ohne Werk. In Berlin stossen die beiden Brüder nach Jahren wieder aufeinander, was Willem seinen Status in der Nachtklubszene kostet und James seine Freiheit. Im Gefängnis lernt James dann den Besitzer eines heruntergekommenen Grand Hotels in Lindau kennen, der ihm nach James' Entlassung sein Hotel überlässt. In dem seit Jahren geschlossenen Hotel wohnen bereits eine der beiden Töchter des Nachtklubbesitzers, deren Mutter und ein alter Privatgelehrter, mit deren Hilfe James und etwas später auch Willem das Hotel wieder in Betrieb nimmt, bis der ehemalige Besitzer stirbt und das Hotel an Investoren verkauft wird. Der Roman spielt, ohne dass dies bewusst so herbeigeführt wird, hauptsächlich auf Inseln, in Lindau im Bodensee, aber auch in England, dem Berlin kurz nach der Wende und auf Kuba. Und auch das Grandhotel in Lindau ist letztlich eine Insel auf der Insel. Einzelne Stationen der Biografie von Hans werden nur umrissen, ausführlich beschrieben wird seine Zeit als Betreiber des Grand Hôtel Bodensee als Parabel, eine Parabel auf eine Welt, in der vieles nicht mehr an ihrem richtigen Platz ist, und schildert Protagonisten, die versuchen, sich darin zurechtzufinden und sie in ihrem Sinn zu verändern. Das Thema des Romans ist auch die Affinität des Menschen zur Insel, der Wunsch nach Familie in einer Welt im Umbruch, wobei Familie ähnlich wie Frieden und Freiheit ein Begriff ist, der nicht genau definiert ist. In o.T. kommen nicht vor, Grosseltern, Eltern, Kind, oder Hochzeiten, Geburten, Ehescheidungen. Ist o.T. dann überhaupt ein richtiger Familienroman? Oder ein Indiefamilienroman, ein Indieroman verlegt vom Club ins traute Heim? Natürlich nicht. o.T. ist ein Familienroman!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
O.T.,2014
6,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

o.T. ist die Geschichte von Hans, genannt James, ein Bohème, ein Künstler ohne Werk. Inhalt Das Land, sagen die Bauernsöhne Hans und Willi, das brauchen wir nicht, das Land macht krank, das ganze Jahr liegt das Land unter einer dünnen Schicht Odel, oder Bschütte, wie man hier im Allgäu sagt, und nur im Winter deckt der Schnee für ein, zwei Monate alles zu. Sie verlassen den Hof, der eine, um die Welt zu verlangsamen, der andere um sie noch schneller zu machen. Aus Willi wird Willem, Nachtklubbetreiber, aus Hans James, ein Boheme, ein Künstler ohne Werk. In Berlin stossen die beiden Brüder nach Jahren wieder aufeinander, was Willem seinen Status in der Nachtklubszene kostet und James seine Freiheit. Im Gefängnis lernt James dann den Besitzer eines heruntergekommenen Grand Hotels in Lindau kennen, der ihm nach James' Entlassung sein Hotel überlässt. In dem seit Jahren geschlossenen Hotel wohnen bereits eine der beiden Töchter des Nachtklubbesitzers, deren Mutter und ein alter Privatgelehrter, mit deren Hilfe James und etwas später auch Willem das Hotel wieder in Betrieb nimmt, bis der ehemalige Besitzer stirbt und das Hotel an Investoren verkauft wird. Der Roman spielt, ohne dass dies bewusst so herbeigeführt wird, hauptsächlich auf Inseln, in Lindau im Bodensee, aber auch in England, dem Berlin kurz nach der Wende und auf Kuba. Und auch das Grandhotel in Lindau ist letztlich eine Insel auf der Insel. Einzelne Stationen der Biografie von Hans werden nur umrissen, ausführlich beschrieben wird seine Zeit als Betreiber des Grand Hôtel Bodensee als Parabel, eine Parabel auf eine Welt, in der vieles nicht mehr an ihrem richtigen Platz ist, und schildert Protagonisten, die versuchen, sich darin zurechtzufinden und sie in ihrem Sinn zu verändern. Das Thema des Romans ist auch die Affinität des Menschen zur Insel, der Wunsch nach Familie in einer Welt im Umbruch, wobei Familie ähnlich wie Frieden und Freiheit ein Begriff ist, der nicht genau definiert ist. In o.T. kommen nicht vor, Grosseltern, Eltern, Kind, oder Hochzeiten, Geburten, Ehescheidungen. Ist o.T. dann überhaupt ein richtiger Familienroman? Oder ein Indiefamilienroman, ein Indieroman verlegt vom Club ins traute Heim? Natürlich nicht. o.T. ist ein Familienroman!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
O.T., 2014
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Land, sagen die Bauernsöhne Hans und Willi, das brauchen wir nicht, das Land macht krank, das ganze Jahr liegt das Land unter einer dünnen Schicht Odel, oder Bschütte, wie man hier im Allgäu sagt, und nur im Winter deckt der Schnee für ein, zwei Monate alles zu. Sie verlassen den Hof, der eine, um die Welt zu verlangsamen, der andere um sie noch schneller zu machen. Aus Willi wird Willem, Nachtklubbetreiber, aus Hans James, ein Boheme, ein Künstler ohne Werk. In Berlin stoßen die beiden Brüder nach Jahren wieder aufeinander, was Willem seinen Status in der Nachtklubszene kostet und James seine Freiheit. Im Gefängnis lernt James dann den Besitzer eines heruntergekommenen Grand Hotels in Lindau kennen, der ihm nach James' Entlassung sein Hotel überlässt. In dem seit Jahren geschlossenen Hotel wohnen bereits eine der beiden Töchter des Nachtklubbesitzers, deren Mutter und ein alter Privatgelehrter, mit deren Hilfe James und etwas später auch Willem das Hotel wieder in Betrieb nimmt, bis der ehemalige Besitzer stirbt und das Hotel an Investoren verkauft wird. Der Roman spielt, ohne dass dies bewusst so herbeigeführt wird, hauptsächlich auf Inseln, in Lindau im Bodensee, aber auch in England, dem Berlin kurz nach der Wende und auf Kuba. Und auch das Grandhotel in Lindau ist letztlich eine Insel auf der Insel. Einzelne Stationen der Biografie von Hans werden nur umrissen, ausführlich beschrieben wird seine Zeit als Betreiber des Grand Hôtel Bodensee als Parabel, eine Parabel auf eine Welt, in der vieles nicht mehr an ihrem richtigen Platz ist, und schildert Protagonisten, die versuchen, sich darin zurechtzufinden und sie in ihrem Sinn zu verändern. Das Thema des Romans ist auch die Affinität des Menschen zur Insel, der Wunsch nach Familie in einer Welt im Umbruch, wobei Familie ähnlich wie Frieden und Freiheit ein Begriff ist, der nicht genau definiert ist. In o.T. kommen nicht vor, Großeltern, Eltern, Kind, oder Hochzeiten, Geburten, Ehescheidungen. Ist o.T. dann überhaupt ein richtiger Familienroman? Oder ein Indiefamilienroman, ein Indieroman verlegt vom Club ins traute Heim? Natürlich nicht. o.T. ist ein Familienroman!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
O.T.,2014
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

o.T. ist die Geschichte von Hans, genannt James, ein Bohème, ein Künstler ohne Werk. Inhalt Das Land, sagen die Bauernsöhne Hans und Willi, das brauchen wir nicht, das Land macht krank, das ganze Jahr liegt das Land unter einer dünnen Schicht Odel, oder Bschütte, wie man hier im Allgäu sagt, und nur im Winter deckt der Schnee für ein, zwei Monate alles zu. Sie verlassen den Hof, der eine, um die Welt zu verlangsamen, der andere um sie noch schneller zu machen. Aus Willi wird Willem, Nachtklubbetreiber, aus Hans James, ein Boheme, ein Künstler ohne Werk. In Berlin stoßen die beiden Brüder nach Jahren wieder aufeinander, was Willem seinen Status in der Nachtklubszene kostet und James seine Freiheit. Im Gefängnis lernt James dann den Besitzer eines heruntergekommenen Grand Hotels in Lindau kennen, der ihm nach James' Entlassung sein Hotel überlässt. In dem seit Jahren geschlossenen Hotel wohnen bereits eine der beiden Töchter des Nachtklubbesitzers, deren Mutter und ein alter Privatgelehrter, mit deren Hilfe James und etwas später auch Willem das Hotel wieder in Betrieb nimmt, bis der ehemalige Besitzer stirbt und das Hotel an Investoren verkauft wird. Der Roman spielt, ohne dass dies bewusst so herbeigeführt wird, hauptsächlich auf Inseln, in Lindau im Bodensee, aber auch in England, dem Berlin kurz nach der Wende und auf Kuba. Und auch das Grandhotel in Lindau ist letztlich eine Insel auf der Insel. Einzelne Stationen der Biografie von Hans werden nur umrissen, ausführlich beschrieben wird seine Zeit als Betreiber des Grand Hôtel Bodensee als Parabel, eine Parabel auf eine Welt, in der vieles nicht mehr an ihrem richtigen Platz ist, und schildert Protagonisten, die versuchen, sich darin zurechtzufinden und sie in ihrem Sinn zu verändern. Das Thema des Romans ist auch die Affinität des Menschen zur Insel, der Wunsch nach Familie in einer Welt im Umbruch, wobei Familie ähnlich wie Frieden und Freiheit ein Begriff ist, der nicht genau definiert ist. In o.T. kommen nicht vor, Großeltern, Eltern, Kind, oder Hochzeiten, Geburten, Ehescheidungen. Ist o.T. dann überhaupt ein richtiger Familienroman? Oder ein Indiefamilienroman, ein Indieroman verlegt vom Club ins traute Heim? Natürlich nicht. o.T. ist ein Familienroman!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot